Home
Moodle Webmail Intranet Menüplan Sitemap

Franz Asenbauer-Gasse 49
1230 Wien
Tel.: 01 888 21 25 - 0*

shadow shadow shadow shadow

News

< zurück zu den News

Artikel vom: 2017-06-20 08:17:38

Österreichischen Jugendredewettbewerb

Jonas Schneider-Beron belegt bundesweit den 1. Platz beim Österreichischen Jugendredewettbewerb 2107

Nach seinem Wien-Sieg im Österreichischen Jugendredewettbewerb trat Jonas Schneider-Beron (6A) gegen die besten Rednerinnen und Redner der anderen Bundesländer beim Finale am 23. Mai 2017 in den Dachgeschoß-Räumlichkeiten der Wiener Urania an und gewann in seiner Kategorie der Spontanrede.

In der besonders anspruchsvollen Kategorie der Spontanrede, bei der eben spontan zu einem Thema Stellung bezogen werden muss, hat Jonas ursprünglich den Themenbereich „Politik und Gesellschaft“ gewählt, für das Bundesfinale musste ein neuer Schwerpunkt ausgesucht werden. Als Titel seiner Rede zog Jonas zu seinem neuen Themenbereich „Freizeit, Schule und Arbeitswelt“ das Thema „Handy – immer und überall“ und musste nach nur fünfminütiger Vorbereitungszeit eine 2-4 Minuten lange Rede halten, was ihm bravourös gelungen ist. Auch die von der Jury im Anschluss an die Rede gestellte Frage floss in die Bewertung ein.

Bei einer feierlichen Schlussveranstaltung im Beisein von Frau Ministerin Dr. Sophie Karmasin wurden die Siegerinnen und Sieger aller Kategorien bekanntgegeben sowie Urkunden und Preise (€ 400,- für den 1. Platz) vergeben.

Ein besonderes Zuckerl für alle Finalistinnen und Finalisten der Landesbewerbe waren gemeinsam verbrachte fünf Tage, an denen die redebegeisterten und -begabten Jugendlichen aus den verschiedenen Bundesländern Unternehmungen, Ausflüge, Veranstaltungen, Besichtigungen etc. zusammen genießen konnten.
Wir sind sehr stolz, dass Jonas als Schüler von St. Ursula zu diesem schwierigen Bewerb angetreten ist und ihn so erfolgreich abschließen konnte, und gratulieren nochmals sehr herzlich zu dieser hervorragenden Leistung!

Bericht: Angelika Umfahrer-Schatzmann

zur Diashow

fahne